Über die Fantasy- und Kinderbuchautorin Carola Jürchott

Über die Fantasy- und Kinderbuchautorin Carola Jürchott

Carola Jürchott wurde 1970 in Berlin geboren. Von 1989 bis 1995 studierte sie an der Humboldt-Universität und an der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität und erwarb das Diplom als Übersetzerin für Russisch und Bulgarisch. Erste Übersetzungen aus dem Russischen fertigte sie schon in den Jahren 1988-1990 für die Zeitschrift „Kunst und Literatur“ des Berliner Verlages Volk und Welt an, 1994 folgten Übersetzungen aus dem Bulgarischen, die im Rabenrat-Verlag Hannover veröffentlicht wurden. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Translationswissenschaft des Instituts für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin ist Carola Jürchott seit 1998 als freie Übersetzerin und Dolmetscherin tätig. Seit 1999 arbeitet sie auf verschiedenen Ebenen intensiv mit russischen und russlanddeutschen Journalisten und Buchautoren zusammen, sei es als Übersetzerin, als Buchlektorin oder als Dolmetscherin im Literaturzelt der Deutsch-Russischen Festtage. Von ihr übersetzte Bücher erschienen unter anderem im BMV Verlag Robert Burau, im Geest-Verlag und im Anthea-Verlag.

Carola Jürchott bei der Moskauer Biblionacht 2015

Carola Jürchott bei der Moskauer Biblionacht 2015

Das Genre ihrer Kinderbücher bezeichnet Carola Jürchott gern als „Sachmärchen“. Kombiniert mit Fantasy-Elementen geben sie unter anderem Einblick in die Geschichte und Kultur berühmter Städte und können daher ebenso als Lesebuch wie als Reiseführer für Kinder dienen. 2013 erschien im Anthea-Verlag ihr erstes Buch: „Auf Taubenflügeln durch Venedig“; 2014 folgten „Mit einem Drachentöter durch Moskau“ im Verlag Retorika und „Ein Morgen in Prag mit Kater Karel“ im Anthea-Verlag, 2015 „Drachennacht in Barcelona“ im Anthea-Verlag und 2016 „Bärengrüße aus Berlin“ im Verlag Retorika. 2017 erschienen ihr erstes Buch für Erwachsene, „Höhenangst in Paris, böhmische Drachen und eine wenig bekannte Wiedergeburt“, ebenfalls im Anthea-Verlag, sowie ein Sachbuch für Kinder, „Die Schätze des Erzgebirges“, im Verlag Biber und Butzemann. In verschiedenen Sammelbänden sind Märchen für Kinder und Erwachsene sowie Reiseskizzen von ihr zu finden. Lesungen führten Carola Jürchott unter anderem zur Frankfurter und zur Leipziger Buchmesse, zu den Berliner Märchentagen und zur Moskauer Biblionacht.

Veröffentlichungen von Carola Jürchott:

  • Auf Taubenflügeln durch Venedig. Berlin: Anthea-Verlag, 2013.
  • Mit einem Drachentöter durch Moskau. Berlin: Verlag Retorika, 2014. (in russischer Übersetzung 2015)
  • Ein Morgen in Prag mit Kater Karel. Berlin: Anthea-Verlag, 2014.
  • Drachennacht in Barcelona, Berlin: Anthea-Verlag, 2015.
  • Bärengrüße aus Berlin. Berlin: Verlag Retorika, 2016. (Die russische Übersetzung folgt demnächst.)
  • Höhenangst in Paris, böhmische Drachen und eine wenig bekannte Wiedergeburt. Berlin: Anthea-Verlag, 2017.
  • Die Schätze des Erzgebirges. Schöneiche: Verlag Biber & Butzemann, 2017.

Beiträge von Carola Jürchott in Anthologien:

  • Die Sitzkissen des Emirs, in: Literaturblätter deutscher Autoren aus Russland. Almanach 2013. Vechta: Geest-Verlag, 2014. S. 127-133.
  • Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben, in: Böpple, Artur (Hrsg.): Fremde Heimat Deuschland? Literaturblätter der Deutschen aus Russland. Almanach 2014. Berlin: Anthea-Verlag, 2015. S. 97-117.
  • Die Fortsetzung der Märchen, in: Böpple, Artur (Hrsg.): Das (hoch)gelobte Land. Literaturblätter der Deutschen aus Russland. Almanach 2015/2016. Berlin: Anthea-Verlag, 2016. S. 45-58.
  • Iwan-Zarewitsch und der graue Wolf 2.0, in: Russische Märchen Update 1.1. Lenin und die Baba Jaga. Haselünne: Machandel Verlag, S. 243-279.
  • Der verpasste Frühlingsanfang, in: Samel, Manuela/Chiduck, Andreas (Hrsg.): Joshuas Märchenreich. MASOU-Verlag, 2016, S. 88-92.
  • Das Buch der Weihnacht, in: Arbeitsbericht 2017 des Bundesamtes für magische Wesen. Weihnachten 2017 und andere Amtsangelegenheiten, S. 195-199.

Lesungen mit Carola Jürchott u.a. bei folgenden Veranstaltungen:

  • Frankfurter Buchmesse
  • Leipziger Buchmesse („Leipzig liest“)
  • Berliner Märchentage
  • internationales literaturfestival berlin
  • Deutsch-Russische Festtage
  • Russische Filmwoche in Berlin
  • Biblionacht in Moskau

Weitere Infos über Carola Jürchott auf ihrer -> Autorenseite

Im Bundeslurch Verlag erscheint 2018 das Kinderbuch “Der Troll und die Buchstaben – ein Buchstabenalphabet”.

 

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Ein Gartentroll, beobachtet im Garten von Carola Jürchott

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *